• Mein Service für Sie

    • Kehren von Rauchgasschornsteinen
    • Reinigung der Rauchrohre von Festbrennstoff- und Ölheizungen
    • Überprüfung und Reinigung von Abgasanlagen
    • Abgaswegüberprüfung und Kohlenmonoxidmessung an Gasfeuerstätten
    • Begutachtungen von Feuerungsanlagen
    • Beratungen zum sicheren und kostengünstigen Bau von Schornsteinen und Feuerstätten
    • Gas-Hausschau nach TRGI
    • Energieberatung und Energieausweise

  • Gesetzliche Vorgaben

    • Kehren von Rauchgasschornsteinen
    • Messung nach 1. Bundesimmissions-schutzverordnung (1. BImSchV)
    • Abgaswegekontrolle und CO-Messung durch den Schornsteinfeger
    • Energieausweis (Energiepass) für Wohngebäude

  • Sie haben Fragen?


    Schicken Sie mir eine Nachricht
    oder rufen Sie mich an.
    Ich berate Sie und beantworte gerne Ihre Fragen.

    Thorsten Krankenhagen
    Schornsteinfegermeister
    Energieberater (HWK)

    Hinter dem Acker 6
    65589 Hadamar

    Telefon: 06433-3669
    Telefax: 06433-948790
    Mobil: 0177-5517092

    E-Mail:
    info@schornsteinfeger-krankenhagen.de

Ihre Schornsteinfeger

  • Thorsten Krankenhagen

    Schornsteinfegermeister
    Betriebsinhaber

  • Adrian Conradi

    Schornsteinfegermeister

  • Frederic Poth

    Lehrling

Leistungen für unsere Kunden

    • Schornsteinreinigung
      Das Kehren von Schornsteinen, die mit festen Brennstoffen (z.B. Holz, Kohle ...) betrieben werden, ist eine gesetzliche Pflicht, basierend auf der Bundeskehr- und Überprüfungordnung (kurz: BKÜO).

      Durch das Reinigen und Fegen der Schornsteine und Verbindungsstücke von Feuerstätten wird die Gefahr eines Rußbrandes vermindert. Bei einem Rußbrand im Schornstein bläht sich eine Rußschicht um das bis zu zehnfache auf und lässt damit den Schornstein zuwachsen. Durch die Hitze im Schornstein kann dieser reißen und es kommt zu größeren Schäden.

    • Überprüfung von Abgasanlagen
      Wie die Schornsteinreinigung ist die Überprüfung von Abgasanlagen von Feuerstätten, die mit Öl oder Gas betrieben werden, eine gesetzliche Pflicht auf Grund der KÜO. Hierbei wird die ordnungsgemäße Abführung der Abgase überprüft, um eine Reduzierung des möglichen Gefahrenpotentials sowie der Schadstoffemissionen zu gewährleisten.

    • Messung nach 1. Bundesimmissionsschutzverordnung (1. BImSchV)
      Die hieraus hervorgehende 1. Verordnung zum Bundsimmisionsschutzgesetz, die Kleinfeuerungsanlagenverordnung, klärt, was Feuerstätten und Brennstoffe sind, deren Nutzung und Effizienz. Hier sind die Grenzwerte für Emmissionen von Feuerstätten festgelegt. Um sicherzustellen das die Grenzwerte eingehalten werden und Umweltschutz stattfindet, ist eine flächendeckende Überwachung durch einen neutralen Sachverständigen, ihren Schornsteinfeger, vorgesehen.

    • Abgaswegekontrolle und CO-Messung durch den Schornsteinfeger
      Hierbei wird an Gas- und Ölfeuerstätten die sichere Ableitung von Abgasen und der Gesamtzustand der Feuerstätte überprüft sowie die Messung des Kohlenmonoxid (CO)-gehaltes vorgenommen. Kohlenmonoxid ist ein geruchs- und geschmackneutrales Gas, das für den Menschen giftig ist. Ein Vergleich mit anderen Ländern belegt die Notwendigkeit, Gas- und Ölfeuerstätten auf ihre Funktionstüchtigkeit zu überprüfen. Ohne CO-Messung und Überprüfung durch den Schornsteinfeger hat z.B. Belgien mit 10 Mio. Einwohnern jährlich 200 - 300 CO-Todesfälle zu beklagen. Mit CO-Messung und Überprüfung durch den Schornsteinfeger hat Deutschland mit 82 Mio. Einwohnern hat jährlich ca. zehn CO-Todesfälle zu beklagen.

    • Neutrale Beratung
      Hier berate ich Sie gern:
      - in feuerungstechnischen Fragen
      - im Brandschutz
      - in Sicherheitsausrüstung für die Feuerungsanlagen
      - zum Bereich Energie
      - zur Ausführung

    • Gas-Hausschau nach TRGI
      Seit April 2008 ist nach dem DVGW (Arbeitsblatt G 600) "Technische Regel für Gasinstallation" (TRGI) jeder Gebäudeeigentümer - Betreiber von Gasverbrauchern verpflichtet, seine Hausgasleitungen einmal jährlich zu überprüfen (Verkehrssicherungspflicht).
      Bisher wurde Ihnen nahe gelegt, die Gasanlage von der Hauptabsperreinrichtung im Keller bis zum Gasgerät zu überprüfen. Mit der Änderung der TRGI ist diese Überprüfung für den Hausbesitzer zur Pflicht geworden. Spätestens bei einem Schadensfall muss vor Gericht dokumentiert werden, das eine sachgerechte und regelmäßige Überprüfung der Hausgasleitungen stattgefunden hat.

      Unser Angebot:
      • Wir kontrollieren bei geringen Kosten, die für alle Gasverbrauchseinrichtungen im Gebäude frei verlegten Gasleitungen auf einen einwandfreien Zustand.
      • Wir kontrollieren den freien Zugang zu den Gaszählern und des Hausanschlusses.
      • Wir kontrollieren die Be- und Entlüftung bei nachträglicher Verkleidung frei verlegter Innenleitungen.
      • Sie erhalten im Anschluss eine vollständige Dokumentation der durchgeführten Arbeiten und ggf. eine Auflistung der vorgefundenen Mängel.

    • Schornsteinquerschnittsberechnung
    • Videoinspektion von Schornsteinen und Abgasleitungen
      zur Begutachtung etwaiger Mängel in Abgasanlagen
    • Rauchmelder
      In allen Bundesländern besteht die Pflicht Rauchwarnmelder in Wohnungen zu installieren. Auch Bestandsgebäude sind nachzurüsten. Wir vertreiben und installieren geprüfte Rauchmelder.
    • Reinigung von Feuerstätten und Rauchrohren für feste und flüssige Brennstoffe
    • Schornsteinaufsätze und Verlängerungen, Schornsteinerhöhungen
    • Abdecksteine, Regenhauben und Reinigungsverschlüsse
    • Dohlenschutzgitter in Edelstahl
    • 4Pa-Messung
      Kontrollmessung der ausreichenden Verbrennungsluft bei motorischen Lüftungsanlagen

    Für alle Fragen rufen Sie mich bitte an Telefon: 06433-3669

Gebäudeenergieberatung und Energieausweise

  • Energieausweis

    • Energieausweis (Energiepass) für Wohngebäude
      Mit dem Energieausweis können Mieter und Käufer noch vor Vertragsabschluss abschätzen, welche Energiekosten in etwa auf sie zukommen. Eigentümern hilft der Energieausweis beim Einstieg in die energetische Modernisierung. Bei Vermietung, Verkauf und Verpachtung von Häusern und Wohnungen ist der Energieausweis Pflicht seit dem 1. Januar 2009. Es gibt zwei verschiedene Arten von Energieausweis, der verbrauchsorientierten und den bedarfsorientierten Energieausweis. Häuser mit mehr als 5 Wohneinheiten oder die ab 1978 errichtet worden sind, haben Wahlfreiheit zwischen den verschiedenen Ausweisen. Alle anderen müssen den Bedarfsausweis haben.

      Die Kosten für den Verbrauchsausweis belaufen sich, wenn ich Ihnen den Ausweis erstelle (bei Verfügbarkeit der entsprechenden Daten), auf 80,00 EUR zzgl. gesetzl. Mehrwertsteuer.

      Die Kosten für den Bedarfsausweis belaufen sich bei einem Ein- bis Zweifamilienhaus auf 250,00 Euro zzgl. gesetzl. Mehrwertsteuer. Fragen Sie nach, ich informiere Sie gerne über die Unterschiede und Vorteile der verschiedene Ausweise.
    • Energieberatung für Wohngebäude
      Die Antwort auf steigende Energiepreise heißt Modernisierung. Der Energieausweis ist dabei das ideale Instrument, um den Energiebedarf eines Gebäudes darzustellen und geeignete Modernisierungsmaßnahmen zur Erschließung von Sanierungspotentialen zu ermitteln.

      Genauer und detaillierter ist ein Energieberatungsbericht, der Ihre Liegenschaft noch genauer durchleuchtet und mehr über das mögliche Einsparpotenzial sowie die Fördermöglichkeiten aussagt.
    • Für alle Fragen zum Thema Energieberatung und Energieausweis
      rufen Sie mich bitte an Telefon: 06433-3669 oder schicken Sie mir eine E-Mail



Kontakt zu uns

Mit dem Absenden des Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung

Wir bringen Sicherheit ins Haus.

Ihre Schornsteinfeger